Truecrypt auf dem Raspberry

Einführung
Da Truecrypt eine Verschlüsselung auf ziemlich vielen Systemen ermöglicht, wäre es ja auch schön dieses auf dem Raspberry Pi zu haben. Derzeit gibt es keine vorkompilierten Binaries in den Repositories. Daher hier ein Weg um es selbst zu kompilieren.

Vorgehen
Da das ganze hier und hier toll beschrieben ist, folgen nun nur die Eingaben.
Die Kompilierung mit make dauern etwas, beim erstenmal ca. 20 Minuten, beim zweiten mal ca. 1 Stunde.

# mkdir /home/pi/tc-src
# cd tc-src
# wget http://www.truecrypt.org/download/transient/ddf6215099e845336b65/TrueCrypt%207.1a%20Source.tar.gz
# wget http://prdownloads.sourceforge.net/wxwindows/wxWidgets-2.8.12.tar.gz
# sudo apt-get update
# sudo apt-get install libfuse-dev
# mkdir /home/pi/pkcs-header-dir
# cd /home/pi/pkcs-header-dir
# wget ftp://ftp.rsasecurity.com/pub/pkcs/pkcs-11/v2-20/*.h
# cd /home/pi/tc-src
# tar -xf TrueCrypt\ 7.1a\ Source.tar.gz
# tar -xf wxWidgets-2.8.12.tar.bz2
# export PKCS11_INC=/home/pi/pkcs-header-dir/
# cd /home/pi/tc-src/truecrypt-7.1a-source/
# make NOGUI=1 WX_ROOT=/home/pi/tc-src/wxWidgets-2.8.12 wxbuild
# make NOGUI=1 WXSTATIC=1
# sudo cp -v /home/pi/tc-src/Main/truecrypt /usr/local/bin/

Nutzung
Container erstellen
Nun wird ein verschlüsselter Container test.tc erstellt. Dieses erfolgt mit dem befehl
# truecrypt -c
Man folgt dem Assistenen, und gibt beim Containernamen test.tc ein. Im Anschluss wird der neue Container fehlerhaft gemountet.
Mit folgenden Befehl
# ls /dev/mapper
findet man den fehlerhaft gemounteten Container.
Der fehlerhafte Container wird nun mit
# sudo dmsetup remove /dev/mapper/truecrypt1_0
wieder entfernt.

Formatieren
Jetzt kann der Container neu eingebunden werden. Dieses erfolgt nun mit
# truecrypt -t -m=nokernelcrypto --filesystem=none test.tc
Jetzt ermittelt man mit
# truecrypt -l
wo der Container gemountet wurde. In diesem Fall /dev/loop7. Jetzt wird das Volumen mit Ext3 formatiert.
# sudo mkfs.ext3 /dev/loop7
Nach der Formatierung hängt man das Volumen wieder aus.
# truecrypt -d

Mounten
Wir haben einen formatierten verschlüsselten Container. Dieser kann nun mit dem folgenden Befehl gemountet werden.
# truecrypt -t -m=nokernelcrypto test.tc /mnt

Aushängen
Mit dem Befehl
# truecrypt -d test.tc
wird der Container wieder augehängt.

Quellen

kenfallon

Raspberry Pi Forum (Englisch)
Disfunctions.de
Truecrypt Dokumentation